Absicherung schwerer Krankheiten

Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs – was passiert, wenn? Rund 32% der heute 25- bis 40-jährigen Männer und 25% der gleichaltrigen Frauen werden später einmal schwer erkranken.
Viele Policen leisten bei bis zu 36 schweren Krankheiten – von der Krebserkrankung über Nierenversagen bis hin zum Herzinfarkt oder Schlaganfall – und/oder im Todesfall eine vertraglich festgelegte Versicherungssumme. Im Krankheitsfall wird die vereinbarte Versicherungssumme komplett aus- gezahlt.

Ihre Vorteile:

  • Schutz vor finanziellem Ruin bei schwerer Krankheit
  • zeitaufwändige Therapien und teure Medikamente können mit der Versicherungssumme finanziert werden
  • es können zusätzliche Leistungen bei Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit und Pflegebedürftigkeit vereinbart werden